Limousinenservice zu den Passionsspielen 2010 in Oberammergau. VIP Transfer für kleine und Große Gruppen. Limousinenservice Garmisch.

Ein Passionsspiel ist im christlich geprägten Sprachgebrauch ein geistliches und teils blutiges Drama um die Passion, das Leiden und SterbenLimousinenservice Oberammergau des Jesus von Nazaret.

Christliche Passionsspiele sind oft als mehrtägige Aufführungen unter Mitwirkung von zahlreichen Schauspielern angelegt. Sie sind vor allem in den katholisch geprägten Regionen Bayerns und Österreichs verbreitet, das wohl bekannteste findet alle zehn Jahre in Oberammergau statt (nächster Termin: 15. Mai – 3. Oktober 2010).

Neben den Passionsspielen Oberammergau sind nur noch die Bayreuther Festpiele mit den Werken von Richard Wagner ein ähnlich kulturelles Highlight des Jahres.

In Anbetracht der Tatsache, dass die Passionsspiele in Oberammergau nur alle 10 Jahre stattfinden, und die bekanntesten Festspiele der Welt darstellen, erwartet das Bundesland Bayern im Jahr 2010 erneut tausende von Besuchern.

Mit dem Limousinenservice Garmisch von Bavaria Limousines erwartet Sie in diesem Zusammenhang die schnellste und exklusivste Art des Reisens um die Spiele zu besuchen. In weniger als einer Std. mit der Limousine von München Zentrum nach Oberammergau. Oder in ca. 1,5 Std. vom MUC ( Franz Josef airport).

Zur Auswahl stehen Fahrzeuge der Kategorie Limousine, VIP – Van oder Luxus & Konferenzbus.

Die mehrsprachigen Chauffeure kennen die Region und stehen bei Bedarf auch für Sightseeing in der Umgebung zur Verfügung.

Sehenswert sind auf jeden Fall die Zuspitze, der Partnachklamm, der ehemalige olympische Wintersportort Garmisch sowie weltbekannte Schlösser in der naheliegenden Umgebung, wie das Schloss Neuschwanstein oder das Schloss Linderhof.

Vorreservierungen sind in Anbetracht der zu erwartenden Besucherströme erwünscht und empfohlen.

Für Rückfragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.

 


Limousinenservice

 

 

 





get_footer(); ?>